Wahlzettel zur Bundestagswahl 2013

Überforderte Strategen

Erstaunlich. Zum ersten Mal werden in diesem Wahljahr die Nichtwähler gedissed. Irgendeiner hat angefangen, die Medien, gelangweilt von ihren eigenen, immer gleichen Wahldramaturgien, sind aufgesprungen und jetzt ist der Nichtwähler nur noch unter Nichtwählern cool.[…]

weiterlesen …
Christoph läuft

Vier Kilometer

Ich kann laufen. Es geht wieder. Jedenfalls einigermaßen. Vier Kilometer habe ich heute hinbekommen. Danach hatte meine Wade dann aber auch die Schnauze voll für heute. Ich merke, dass ich mit drei Kilo mehr rumlaufe,[…]

weiterlesen …
Die Helden des DC-Comic-Universums: Flash, Aquaman, Superman, Batman, Wonder Woman, Cyborg, Green Lantern

Peters Prinzip

John Gholson schrieb in seinem Comic-Blog Gutters & Panels neulich über die Personalführungs-Gepflogenheiten im DC-Verlag – das ist der Verlag, der seit bald 70 Jahren die Abenteuer von SUPERMAN, BATMAN, Green Lantern oder der Legion[…]

weiterlesen …
Christophs Laufschuhe

Stillstand

Ich kann nicht laufen. Am letzten Tag auf La Gomera – eine Woche ist das schon wieder her – passierte, was Fußballer gerne na-gut-ich-sach-mal-der-Muskel-hat-zu-gemacht nennen. Ein Schmerz wie ein Krampf stach in meine linke Wade[…]

weiterlesen …
An der Kaiserstraße in Mainz stehen am Freitag, 6. September 2013, Plakate der Kandidaten zur Bundestagswahl 2013

Glatt gelogen

„Die lügen doch alle!“ „Is‘ Wahlkampf. Erzählt doch jeder seine Märchen!“ Es ist aber auch wirklich schwer, Menschen zu vertrauen, die sich mir per Großporträt am Straßenrand andienen wollen, nachdem sie sich zunächst mal einer[…]

weiterlesen …
Frauenbeine

Als Prinzessin geboren

Ich kann jederzeit erkennen, welche Frau als Kind von Sugardaddy auf Händen getragen und „meine Prinzessin“ gerufen wurde. Diese Frau steht heute immer im Weg. Im Supermarkt steht sie mit dem quer gerollten Einkaufswagen im[…]

weiterlesen …
Hinweisschild: Herrentoilette

Hinterlassenschaften

„Ma kann ja in solschen Lännen nischt aufs Glo gehe. Die Hüjäne da …“, sagt meine Kassiererin im Supermarkt, die meine Sonnenbräune bemerkt und angesichts meiner Einkäufe gefragt hatte, wo ich denn gewesen bin. Ich[…]

weiterlesen …
Fastnachtsbrunnen in Mainz

Einfach weiter

Zweiter Tag zurück im realen Mainz nach drei Wochen Urlaub mit Familie. Nichts ist anders: Die Sonne scheint. Ich laufe im Polo draußen rum. Die Menschen sind teils schwer zu verstehen – nur statt spanisch[…]

weiterlesen …