• Im Taxi im nächtlichen Mainz

    Warten aufn Bus in Mainz

    Ja, ja: In der Stadt ist es leicht, sich mit dem ÖPNV zu bewegen, alle paar Minuten hält ’n Bus, der Dich wenigstens ins Zentrum bringt, von wo Du eh überall hin kommst. Auf dem Land ist das schwieriger. Mindestens so schwierig, wie in Mainz, der kleinen rheinland-pfälzischen Hauptstadt. Da ist es überhaupt schwer, abseits des eigenen Autos zuverlässig irgendwohin zu kommen, es sein denn zu Fuß. Ich bin bei Freunden eingeladen. Fondue, ein herrlicher Abend: Quatschen, Essen, Trinken, Essen, Lachen. Eigentlich schade, dass der letzte Bus in meine Richtung um 21.52 Uhr fährt, andererseits aber: Okay, ich muss ja morgen auch früh raus; ist ja erst Donnerstag. Und der…

  • Szene aus dem Film Gladiator von Ridley Scott (2000)

    Gladiator in der Osternacht

    Wollte gestern noch den Spielbericht Bayern München – Borussia Dortmund im ZDFsportstudio gucken. Da bin ich hängen geblieben und plötzlich, mitten in der Nacht von Samstag auf Ostersonntag folgte auf das Sportstudio im ZDF Ridley Scotts Gladiator. Letzte Woche war ich im Livekonzert Hans Zimmer vs. John Williams, seither summe ich dauernd die Melodien des einen oder des anderen vor mich hin. Aber das als solches fesselte mich nicht an dieser x-te Fernsehausstrahlung jenes Films, der den Durchbruch Hans Zimmers zu dem Hans Zimmer markiert, den wir kennen. Es war die Programmplanung, die mich irritierte: Das ZDF hatte dem Film in der Nacht zu Ostersonntag drei Stunden, 25 Minuten frei…

  • Konzert: Hans Zimmer vs. John Williams

    Das ungleiche Duell

    Hans Zimmer vs. John Williams – ein Konzertbesuch. Filmmusik. Das sind die Melodien, die im Kino Emotionen begleiten oder hervorrufen sollen. Perfekt ist sie, wenn sie nicht wahrgenommen wird, Du aber auf dem Heimweg diesen Rhythmus schnipst, diese Melodie summst, die Du nicht zuordnen kannst. Von der Du aber weißt, dass sie im Kinosessel eben echt existenziell war. Filmmusik gehört in den Film. Sie ist nicht gedacht für eine konzertante Aufführung ohne diesen Film. Aber die Marketingleute haben natürlich dennoch einen Weg gefunden, diese Musik zweitzuverwerten. Ich sitze in der Rheingoldhalle zu Mainz im Konzertabend „Hans Zimmer vs. John Williams“, in einem kompositorischen Duell also zwischen zwei der bedeutensten Filmkomponisten der vergangenen…

  • Spätsommer in Mainz

    WordPress – Ich übe noch

    Sieben Jahre habe ich mich um diesen Blog nicht gekümmert. Sieben Jahre. Das sind in Internet-Jahren Jahrhunderte. Ich hatte nicht wirklich was zu berichten, was unbedingt die – potenziell – ganze Welt interessieren würde. Bevor ich die Leute langweile, halte ich lieber den Mund. Aber jetzt plane ich meinen Roadtrip durch die USA. Von dem gibt es aller Wahrscheinlichkeit nach jede Menge zu erzählen, neun Wochen zwischen Coast und Coast bergen Erlebnisse. Erste Herausforderung: Mein alter WordPress-Blog, der längst nicht mehr so aussieht, wie er das mal tat, weil es das damalige Theme gar nicht mehr gibt und weil es 37.857 Updates gegeben hat. Slideshows funktionieren nicht mehr, weil mein…

  • Vereinigte Staaten von Amerika

    Noch hundertzweiundneunzig Tage

    Ich plane einen Roadtrip durch die USA: Von der Reise träume ich schon seit 1997. Nach Übernachtungen in New York, nach einer Reise über die Route 66, Aufenthalten in Florida, den Südstaaten, in New Orleans, Trips durch die Blue Ridge Mountains, dazu Washington D.C., Washington State mit Seattle plus Vancouver in Kanada, nach dem Highway No.1 mit San Francisco und Los Angeles inkl. George Lucas‘ Skywalker Ranch will ich den Nordosten der USA bereisen und an der kanadischen Grenze entlang nach Westen … „und dann mal gucken“. Das war der Plan. Aus dem dann Jahrzehnte nichts wurde. Erst fielen die Türme des World Trade Center, dann änderte sich mein Leben,…

  • Robin Wright als Claire Underwood in der TV-Serie House of Cards

    Alt. Weiß. Frau.

    Frauen sind bessere Menschen: Sanfter. Kommunikativer. Und die Babies bekommen sie auch. Die jüngste Staffel „House of Cards“ spielt ein Matriarchat durch. Und kommt zu dem Schluss: Alles gleich! Missbraucht werden nur jetzt die Männer. Okay, Ich bin das neue Feindbild. Alt! Weiß! Mann! Ich habe eigentlich mein Leben lang – naja, okay, erst ab meinen 10er Jahren, also ab den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts – versucht, ein guter Mann zu sein, also einer, der Frauen nicht als Frauen und Männer nicht als Männer sieht, sondern beide einfach als Menschen, Freunde, Kollegen. Und wenn ich mich zu einer Vertreterin des weiblichen Geschlechts hingezogen fühlte, dann war ich unsicher und…

  • Christoph schaut in den Himmel

    Nur die Ruhe, Alter!

    Manche Studie ist echt überflüssig: Eine Studie hat schwere Datensätze ausgewertet und festgestellt, der Mensch erreicht stimmungstechnisch mit Mitte 50 den Tiefpunkt. Kann man ohne Datensatz drauf kommen. Muss man nur Mitte 50 für sein. Mit Ende 20, Anfang 30 haben wir uns eingegroovt, sitzen auf der Schiene, haben Frau/Mann gefunden, einen Job, in dem wir bleiben wollen und fangen an, unser Leben einzurichten, die Welt nach unseren Wünschen zu bauen. Mit 40, also in dem Alter, für das die Natur einst unser Ende programmiert hatte, nicht wissend, dass wir Möglichkeiten finden, dieses Ende hinauszuzögern, haben wir akzeptiert, dass da draußen eine ganze Menge Arschlöcher existieren, die als Kollegen/Nachbarn/Verkehrsteilnehmer auch…

  • Feuerwerk über Mainz

    Solidarisch mit der Wahrheit

    Die FDP zu kritisieren ist einfach. Dass aber die Jamaica-Sondierer ausgerechnet die FDP-Forderung zurückweisen, den Soli abzuschaffen, ist nur Ausweis der Entfremdung zwischen denen da oben und jenen, die sie wählen sollen – statt jene Verführer. Warum noch gleich haben 12,6 Prozent die Verführer gewählt? 60 Prozent von ihnen aus Protest! Weil sie sich verraten fühlen, unverstanden, verkauft. Darüber lässt sich trefflich streiten, ist hier aber nicht das Thema. Das Thema hier ist ein Blick auf die Jamaica-Sondierer von Berlin, die ein Schlaglicht setzen darauf, wie die Politik, wie die schwarz-gelben, rot-grünen und schwarz-roten Regierungen der letzten 25 Jahre mit dem Geld der Bürger umgehen und wie sie das kommunizieren.…